Öffentliche Stadtführungen Gruppenführungen für Erwachsene Führungen für Schulklassen Führung für Kindergärten
Startseite Öffentliche Stadtführungen Streifzüge über historische Friedhöfe

Öffentliche Stadtführungen


Radtour " Raus aus der Stadt!" Rathaus- und Altstadtführung My Favourites - guided tour in English Bucksturmführung Mit dem Nachtwächter durch Osnabrück Adlig, fromm und arbeitsam Echte Osnabrückerinnen Stolpersteine in Osnabrück "Vom Pesthaus zum OP" Jüdisches Leben Die Lutherkirche 30 Jahre Krieg - 370 Jahre Frieden? "drunter & drüber" Hexenverfolgung in Osnabrück "Mord und Totschlag" Die Neustadt - Osnabrücks zweite Hälfte Streifzüge über historische Friedhöfe Der Gertrudenberg Landpartie über den Westerberg "Auf der Mauer, auf der Lauer..."

Kontakt Buchen einer Führung Geschäftsbedingungen Haftungsausschluss Impressum

Streifzüge über historische Friedhöfe

Termine:

Kosten:

Dauer:

Eingang zur Kapelle auf dem Johannisfriedhof


Streifzüge über den Hasefriedhof und Johannisfriedhof
Wer den Hasefriedhof durch den ältesten Eingang betritt, wird freundlich von zwei kindlichen Gestalten begrüßt: vom Todesgenius mit einem Tränentuch und dem Schlafgenius mit einem leicht beiseite gezogenen Lendenschurz. Beide richten eine brennende Fackel als Symbol des verlöschenden Lebens nach unten.

Beide Friedhöfe werden heute nicht mehr belegt und können heute als Orte der Ruhe und Besinnung genutzt werden. Anregung zur Besinnung geben die vielfältigen Grabinschriften, die von der Trauer der Hinterbliebenen erzählen. Einige Grabinschriften betonen das Leben des Verstorbenen und werden so zu einem „Who is who“ bekannter und weniger bekannter Osnabrückerinnen und Osnabrücker. Wieder andere Grabmale sind reich geschmückt mit Skulpturen und Ornamenten und eröffnen so den Blick in die Bestattungs- und Grabkultur der Jahre zwischen 1808 und 1996.
Friedhöfe erwecken in vielen Menschen gemischte Gefühle von Trauer und Tod. Doch so paradox es klingt: Friedhöfe und unsere Streifzüge erzählen viel vom Leben.